Download Satzung

Satzung des

Fördervereins der Dorfgemeinschaft Altgemeinde Trauen e.V.

(Dethlingen - Trauen - Kreutzen)

 

Anmerkung: Ausschließlich aus Gründen der besseren Lesbarkeit wird regelmäßig die männliche Form ver­wen­det, selbstverständlich sind immer beide Geschlechter gemeint.

 

§ 1 Name, Sitz, Eintragung, Geschäftsjahr

(1) Der Verein trägt den Namen „Förderverein der Dorfgemeinschaft Altgemeinde Trauen e.V.“

(2) Er hat den Sitz in Munster - Trauen

(3) Gründungstag ist der 18.03.2009

(4) Er wird ist in das zuständige Vereinsregister eingetragen.

(5) Geschäftsjahr ist das Kalenderjahr.

 

§ 2 Vereinszweck

Zweck des Vereins ist:

1. die Förderung der Jugend- und Altenhilfe.

2. die Förderung der Heimatpflege und Heimatkunde

3. die Förderung des bürgerschaftlichen Engagements zugunsten gemeinnütziger Zwecke.

 

Der Satzungszweck wird insbesondere dadurch verwirklicht, dass der Verein

zu 1.:

- Räumlichkeiten beschafft und bereitstellt, um diese z.B. einer Musikschule für Musikunterricht oder Ju­gend­grup­pen für gemeinsame Aktivitäten im Dorf anzubieten

- das Konzept für einen Mehrgenerationenspielplatz erstellt und dieses ausführt

- einen Treffpunkt für Kommunikation und gemeinsame Aktivitäten für alle Generationen schafft

zu 2.:

- den Dorfverbund stärkt durch Einrichtung und Unterhaltung von - Rad-, Reit- und Wanderwegen der 3 Ort­schaf­ten und hierbei  einen Kartoffellehrpfad einrichtet und unterhält und sich um den Erhalt und Neu­schaf­fung einer Obststreuwiese kümmert.

zu 3.:

- die Bürger aktiv einbindet in die  Pflege der Kultur und Landschaft und sie zur Unterstützung und zum Er­hal­t der Dorfgemeinschaftsanlagen anhält, sie durch Aktivitäten dazu bringt, sich in den ortsansässigen Ver­ei­nen zu engagieren, mit ihnen zusammen die Aktion „saubere Dörfer“ durchführt und dadurch die Dorf­ge­mein­schaft der Altgemeinde Trauen / den Dorfverbund fördert.

 

§ 3 Selbstlosigkeit

(1) Der Verein verfolgt ausschließlich und unmittelbar gemeinnützige Zwecke im Sinne des Abschnitts „Steuerbegünstigte Zwecke“ der Abgabenordnung (§§ 51ff) in der jeweils gül­ti­gen Fassung.

Er ist selbstlos tätig, er verfolgt nicht in erster Linie eigenwirtschaftliche Zwecke.

(2) Mittel des Vereins dürfen nur für die satzungsmäßigen Zwecke verwendet werden. Die Mitglieder des Vereins dürfen in ihrer Eigenschaft als Mitglieder keine Zuwendungen aus Mitteln des Vereins er­hal­ten.

(3) Die Mitglieder dürfen bei ihrem Ausscheiden oder bei Auflösung oder Aufhebung des Vereins kei­ne Anteile des Vereinsvermögens erhalten.

(4) Es darf keine Person durch Ausgaben, die dem Zweck des Vereins fremd sind, oder durch unver­hält­nis­mä­ßig hohe Vergütungen begünstigt werden.

(5) Der Verein ist aufgrund seiner Selbstlosigkeit berechtigt zur Entgegennahme von Bußgeldern und Geld­auf­la­gen aus Strafverfahren etc.

 

 

§ 4 Mitgliedschaft

(1) Mitglied kann jede natürliche oder juristische Person werden, die die Ziele des Vereins  un­ter­stützt.

(2) Die Mitgliedschaft wird durch schriftlichen Aufnahmeantrag beantragt. Mit dem Antrag auf Aufnahme erkennt der Bewerber oder sein gesetzlicher Vertreter die Satzung an.

(3) Über die Aufnahme oder die Ablehnung der Aufnahme entscheidet der Vorstand durch Beschluss. Die Aufnahme oder die Ablehnung des Antrags wird schriftlich mitgeteilt. Einer Begründung bedarf es in keinem Fall.

(4) Für Jugendliche unter 18 Jahren ist die nach dem BGB erforderliche Erklärung des gesetzlichen Ver­tre­ters maßgeblich.

(5) Die Mitgliedschaft endet durch Austritt, Ausschluss oder Tod.

(6) Der Austritt eines Mitgliedes ist nur zum Jahresende möglich. Er erfolgt durch schriftliche Erklä­rung gegenüber dem Vorsitzenden unter Einhaltung einer Frist von drei Monaten.

(7) Wenn ein Mitglied gegen die Ziele und Interessen des Vereins schwer verstoßen hat oder trotz Mah­nung mit dem Beitrag für 1 Jahr im Rückstand ist, so kann es durch den Vorstand (einfache Mehrheit) mit sofortiger Wirkung ausgeschlossen werden. Dem Mitglied muss vor der Beschlussfassung Gelegenheit zur Rechtfertigung/ Stellungnahme ge­ge­ben werden.

Der Beschluss wird vom Vorstand schriftlich mitgeteilt.

 

§ 5 Ehrenmitgliedschaft

(1) Personen, die die Zwecke des Vereins in besonderem Maße gefördert haben, können durch Beschluss der Mitgliederversammlung zu Ehrenmitgliedern ernannt werden.

(2) Personen, die durchgängig 50 Jahre Mitglied im Verein waren, erhalten automatisch die Ehrenmit­glied­schaft.

(3) Ehrenmitglieder sind von der Beitragszahlung befreit.

(4) Einzelne Mitglieder, die sich um den Verein verdient gemacht haben können durch Vor­stands­be­schluss besonders geehrt werden.

 

§ 6 Beiträge

Die Mitglieder zahlen Beiträge. Die Höhe der Beiträge wird nach Maßgabe eines Beschlusses der Mit­glie­der­ver­samm­lung festgelegt. Die Beiträge werden jährlich zum 1. März fällig.

In besonderen Härtefällen kann Beitragsbefreiung auf Dauer oder auf Zeit gewährt werden.

Anträge auf Bei­trags­be­frei­ung sind unter Angabe von Gründen schriftlich an den Vorstand zu richten, der hierüber ent­schei­det.

 

§ 7 Organe des Vereins

Organe des Vereins sind

a) der Vorstand

b) die Mitgliederversammlung

   
© 2018 - Förderverein Altgemeinde Trauen

DWD Wettermodul

Heute
16,1°C
Luftdruck: 1013,9 hPa
Niederschlag: 0,1 mm
Windrichtung: SW
Geschwindigkeit: 9,3 km/h
Morgen
27,1°C
19.07.18
29,2°C
20.07.18
28,0°C
21.07.18
27,4°C
22.07.18
27,0°C
© Deutscher Wetterdienst
   
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen