aus der Trauener Chronik:

15.09.1932: "Der Schulmeister in Trauen (Lehrer Karl Klemm von 1928 bis 1934) legt sich ein Auto zu. Ein Schuppen in der Scheune wird zur Garage hergerichtet. Bislang hat noch kein Lehrer in Trauen ein Auto besessen. Es ist ein 4-Zylinder Opel (Anm.: 1,2 Liter Hubraum und 22 PS) und das erste Kraftfahrzeug, das seinen Heimathafen in der Scheune der Lehrerdienstwohnung findet."

 

opelso muß er ausgesehen haben, der Opel des Schulmeisters

Bis zum 17.11.1932 bleibt der Wagen allerdings im Heimathafen Schulscheune, denn der Lehrer hat noch keinen Führerschein.

19.10.1932: "Von 10 ½ bis 01.00 Uhr fällt der Unterricht aus, da der Lehrer sich zur Erlangung eines Führerscheins zum Kreisarzt nach Soltau begeben muß."

17.11.1932: "Der Unterricht fällt aus, weil der Lehrer in Lüneburg seine Prüfung als Kraftfahrzeugführer ablegt und zu diesem Zwecke beurlaubt ist."

Gehen wir einmal davon aus, dass Schulmeister Karl Klemm auf Anhieb die Lizenz zum Führen eines Kfz erhalten hat, eine Betankung in Trauen wäre aber erst 34 Jahre später möglich gewesen. Am 02. September 1966 eröffnet Herbert Witte die STINNES-FANAL-TANKSTELLE in Trauen gegenüber der Turnhalle, die allerdings 1975 schon wieder geschlossen wird.

 

tankstelle_wittedas Bild zeigt den Einbau des Tanks 1966
   
© 2019 - Förderverein Altgemeinde Trauen

DWD Wettermodul

Heute
19°C
Luftdruck: 1010 hPa
Niederschlag: 6 mm
Windrichtung: SW
Geschwindigkeit: 9 km/h
Morgen
22°C
20.08.2019
22°C
21.08.2019
23°C
22.08.2019
23°C
23.08.2019
25°C
© Deutscher Wetterdienst
   
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen